16 Jahre Erfahrung
Versand innerhalb von 24h
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Bequemer Kauf auf Rechnung
Hotline 0821 / 54 31 22 0
Instrumentendesinfektion
Hier finden Sie eine große Auswahl an Mitteln zur Instrumentendesinfektion.
Schülke | gigasept AF | Instrumentendesinfektion | 5 l
gigasept® AF von Schülke ist ein aldehydfreies Konzentrat zur Reinigung und Desinfektion von starren und flexiblen Endoskopen sowie chirurgischen Instrumenten. Anwendung: gigasept® AF dient zur manuellen Reinigung und Desinfektion von chirurgischem, thermolabilem und -stabilem Instrumentarium, z.B. flexible und starre Endoskope und Atemmasken. Nur für den professionellen Gebrauch bestimmt. Nicht geeignet zur Abschlussdesinfektion von semikritischen und kritischen Medizinprodukten! gigasept® AF ist ein Konzentrat und wird mit kaltem Wasser zu der gewünschten Anwendungskonzentration verdünnt. Dosierung: Abhängig vom Grad der Wirksamkeit 1 % - 4 %. Anwendungsbeispiel: 1 Liter einer 4 %igen Gebrauchslösung entspricht 960 ml Wasser und 40 ml gigasept® AF. Aufzubereitende Endoskope und Instrumentarium sofort nach Gebrauch in die gigasept® AF-Lösung einlegen. Auf vollständige Benetzung, auch bei  Hohlkörperinstrumenten, achten und einwirken lassen. Nach der Reinigung das Instrumentarium gründlich mit Wasser von mindestens Trinkwasserqualität, besser mit sterilem aqua dest. oder vollentsalztem Wasser gründlich abspülen/durchspülen, um Rückstände der Reinigungslösung vollständig zu entfernen. Bitte beachten Sie die Aufbereitungsempfehlungen der Instrumentenhersteller. gigasept® AF nicht mit Desinfektionsmitteln und anderen Reinigern mischen. Gemäß Krinko/ BfArM Empfehlung muss die Reinigung und Desinfektion in getrennten Arbeitsschritten erfolgen. Vor dem Ersteinsatz von gigasept® AF empfehlen wir, alle Instrumente, Applikationshilfen und Wannen sorgfältig mit Wasser zu spülen.Wirksam gegen Bakterien, Hefen und behüllte Viren. Karton/Gebinde je nach Größe: 5 Flaschen, 2 Liter1 Kanister, 5 Liter  Standzeit: Es gilt eine Standzeit von 7 Tagen, wenn die Anwendungslösung ausschließlich zur Desinfektion vorher gereinigter Instrumente eingesetzt wird. Wenn die Anwendungslösung zur Reinigung eingesetzt wird, ist diese arbeitstäglich und bei deutlich sichtbarer Kontamination zu ersetzen.  Besonderer Hinweis: Desinfektionsmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Ultraschallanwendung: gigasept® AF eignet sich hervorragend zur Anwendung im Ultraschallbad. Die Anwendungskonzentration unter hoher Belastung (bakterizid, levurozid, begrenzt viruzid incl. HIV, HBV, HCV) beträgt 4% bei einer Einwirkzeit von 10 min. Sicherheitshinweise: Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen. Nach Ablauf des Verfalldatums Präparat nicht mehr anwenden. Bei Einsatz von 4 %igen Gebrauchslösungen kann es bei versehentlichem Augenkontakt zu Schleimhautreizungen kommen. Wechselwirkungen: Wenn Gebrauchslösung und Konzentrate von gigasept® AF mit anderen Produkten (besonders aldehydhaltigen) in Berührung kommen, besteht die Möglichkeit von Ausfällungen/Verfärbungen/ Wirksamkeitsverlusten. Daher ist jede Produktvermischung zu vermeiden. 

Inhalt: 5 Liter (von 16,26 €* / 1 Liter)

81,29 € - 163,69 €*

Schülke | gigasept AF forte | Instrumentendesinfektion | 2 l
gigasept® AF forte von Schülke ist ein aldehydfreies Präparat zur Reinigung und Desinfektion von starren und flexiblen Endoskopen sowie chirurgischem Instrumentarium. Anwendung: Reinigung und Desinfektion von flexiblen und starren Endoskopen, chirurgischem Instrumentarium, Anästhesiezubehör sowie Atemmasken. gigasept® AF forte ist ein Konzentrat und wird mit kaltem Wasser zu der gewünschten Anwendungskonzentration verdünnt. Dosierung: je nach Wirkungsgradgrad 0,75 % – 5 %.Anwendungsbeispiel: 1 Liter einer 5 %igen Gebrauchslösung entspricht 950 ml Wasser und 50 ml gigasept® AF forte. Aufzubereitendes Instrumentarium sofort nach Gebrauch in die gigasept® AF forte-Lösung einlegen. Auf vollständige Benetzung der Oberflächen achten und einwirken lassen. Hohlkörperinstrumente so einlegen, dass die Luft aus dem Lumen vollständig entweicht. Nach der Anwendung das Instrumentarium gründlich mit Wasser von mindestens Trinkwasserqualität, besser mit sterilem aqua dest. oder vollentsalztem Wasser gründlich abspülen/durchspülen, um Rückstände der Anwendungslösung vollständig zu entfernen. Angegebene Einwirkzeiten und Konzentrationen nicht überschreiten. Bitte beachten Sie die Aufbereitungsempfehlungen der Instrumentenhersteller. Gemäß Krinko/ BfArM Empfehlung muss die Reinigung und Desinfektion in getrennten Arbeitsschritten erfolgen. Nicht geeignet zur Abschlussdesinfektion von semikritischen und kritischen Medizinprodukten!  Karton/Gebinde je nach Größe: 5 Flaschen, 2 Liter1 Kanister, 5 Liter  Standzeit: Es gilt eine Standzeit von 7 Tagen, wenn die Anwendungslösung ausschließlich zur Desinfektion vorher gereinigter Instrumente eingesetzt wird. Wenn die Anwendungslösung zur Reinigung eingesetzt wird, ist diese arbeitstäglich und bei deutlich sichtbarer Kontamination zu erneuern.Nach Ablauf des Verfalldatums Präparat nicht mehr anwenden. Bei 5 %iger Gebrauchslösung kann es bei versehentlichem Augenkontakt zu Schleimhautreizungen kommen. Besonderer Hinweis: Desinfektionsmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Aufgrund der Kombination von hochwirksamen Wirkstoffen können in den empfohlenen Konzentrationen Trübungen (Opaleszenz) der Gebrauchslösungen auftreten. Diese sind produktspezifisch und beeinträchtigen weder die Eigenschaften noch die Wirksamkeit des Produktes.Neben der manuellen Aufbereitung ist gigasept® AF forte auch für Halbautomaten geeignet, die im Zirkulationsverfahren bei Raumtemperatur arbeiten. Wechselwirkungen: gigasept® AF forte generell nicht mit anderen Produkten mischen. Bei Kontakt von gigasept® AF forte mit aldehydhaltigen Anwendungslösungen, kann es zu Ausfällungen und irreversiblen Verfärbungen kommen.

Inhalt: 2 Liter (von 64,40 €* / 1 Liter)

128,79 € - 321,99 €*

Schülke | Gigasept FF neu | 5 l | Instrumentendesinfektion
gigasept® FF (neu) von Schülke ist ein auf Bernsteinsäuredialdehyd basierendes Präparat für die manuelle Desinfektion von chirurgischen und empfindlichen medizinischen Instrumenten. Anwendung: Desinfektion von thermolabilem und -stabilem Instrumentarium, z.B. flexible und starre Endoskope, wasserdichte Ultraschallsonden, Anästhesiezubehör, Atemmasken, Instrumente etc.  Nur für den professionellen Gebrauch bestimmt. gigasept® FF (neu) ist ein Konzentrat und wird mit kaltem Wasser zu der gewünschten Anwendungskonzentration verdünnt.Anwendungsbeispiel: 1 Liter einer 6 %igen Gebrauchslösung entspricht 940 ml Wasser und 60 ml gigasept® FF (neu). Aufzubereitende Endoskope und Instrumentarium in die gigasept® FF (neu)-Lösung einlegen. Auf vollständige Benetzung, auch bei Hohlkörperinstrumenten, achten und einwirken lassen. Nach der Desinfektion das Instrumentarium gründlich mit Wasser von mindestens Trinkwasserqualität, besser mit sterilem aqua dest. oder vollentsalztem Wasser gründlich abspülen/durchspülen, um Rückstände der Lösung vollständig zu entfernen. Bitte beachten Sie die Aufbereitungsempfehlungen der Instrumentenhersteller. Neben der manuellen Endoskop- und Instrumentenaufbereitung ist gigasept® FF (neu) auch für Halbautomaten geeignet, die im Zirkulationsverfahren bei  Raumtemperatur arbeiten. Karton/Gebinde je nach Größe: 5 Flaschen, 2 Liter1 Kanister, 5 Liter  Standzeit: 7 Tagen, wenn die Anwendungslösung ausschließlich zur Desinfektion vorher gereinigter Instrumente eingesetzt wird. Bei sichtbarer Kontamination ist die Desinfektionslösung zu erneuern. Lagerung: Nicht längere Zeit über 25 °C lagern. Nach Ablauf des Verfallsdatums Präparat nicht mehr anwenden.Besonderer Hinweis: Desinfektionsmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen. Materialverträglichkeit: Metalle, Gummi, Glas, Porzellan, Kunststoffe. Wechselwirkungen: Nicht mit Reinigungs- oder Desinfektionsmitteln mischen, die nicht zur Abmischbarkeit mit gigasept® FF (neu) freigegeben sind. Bei Kontakt von gigasept® FF (neu) mit aminhaltigen Anwendungslösungen kann es zu Ausfällungen und irreversiblen Verfärbungen kommen, z.B. wenn in der Vorreinigung aminhaltige Reinigungsmitteln Anwendung finden und unzureichend gespült wurde. 

Inhalt: 5 Liter (von 20,00 €* / 1 Liter)

99,99 € - 199,99 €*

Schülke | Gigasept instru AF | Instrumentendesinfektion | 2 l
gigasept® Instru AF von Schülke ist ein aldehydfreies Desinfektions- und Reinigungspräparat für chirurgische Instrumente. Anwendung: Für die manuelle Reinigung und Desinfektion von thermostabilem und thermolabilem Instrumentarium aller Art (ausgenommen flexible Endoskope). Aufgrund der hervorragenden Reinigungsleistung – insbesondere im Ultraschallbad – und der umfassenden mikrobiologischen Wirksamkeit bietet gigasept® Instru AF alle wichtigen Produkteigenschaften für die Instrumentenaufbereitung in Klinik und Praxis. gigasept® Instru AF ist ein Konzentrat und wird mit kaltem Wasser zu der gewünschten Anwendungskonzentration verdünnt. Dosierung/ Anwendungsbeispiel: Je nach Wirkungsgradgrad 1,5 % – 4 %. 1 Liter einer 3 %igen Gebrauchslösung entspricht 970 ml Wasser und 30 ml gigasept® Instru AF. Aufzubereitende Endoskope und Instrumentarium sofort nach Gebrauch in die gigasept® Instru AF-Lösung einlegen. Auf vollständige Benetzung, auch bei Hohlkörperinstrumenten, achten und einwirken lassen. Nach der Reinigung das Instrumentarium gründlich mit Wasser von mindestens Trinkwasserqualität, besser mit sterilem aqua dest. oder vollentsalztem Wasser gründlich abspülen/ durchspülen, um Rückstände der Reinigungslösung vollständig zu entfernen. Bitte beachten Sie die Aufbereitungsempfehlungen der Instrumentenhersteller. Gemäß Krinko/ BfArM Empfehlung muss die Reinigung und Desinfektion in getrennten Arbeitsschritten erfolgen. Ultraschallreinigung: gigasept® Instru AF ist insbesondere für den Einsatz in Ultraschallgeräten geeignet. Die chemische Stabilität des Produktes ist hierbei gegeben. Untersuchungen haben gezeigt, dass mit gigasept® Instru AF schon nach wenigen Sekunden eine sehr gute Reinigung erzielt werden kann. Entsprechende Berichte können Sie gern bei uns anfordern. Die Gebrauchslösung nicht über 40 °C erwärmen. Karton/Gebinde je nach Größe: 5 Flaschen, 2 Liter1 Kanister, 5 Liter Standzeit: Es gilt eine Standzeit von 7 Tagen, wenn die Anwendungslösung ausschließlich zur Desinfektion vorher gereinigter Instrumente eingesetzt wird. Wenn die Anwendungslösung zur Reinigung eingesetzt wird, ist diese arbeitstäglich und bei deutlich sichtbarer Kontamination zu ersetzen. Besonderer Hinweis: Desinfektionsmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Nicht geeignet zur Abschlussdesinfektion von semikritischen und kritischen Medizinprodukten! Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen. Wenn Gebrauchslösungen und Konzentrate von gigasept® Instru AF mit anderen Produkten (besonders aldehydhaltigen) in Berührung kommen, besteht die Möglichkeit von Ausfällungen/Verfärbungen/ Wirksamkeitsverlusten. Daher ist jede Produktvermischung zu vermeiden. Bei Ersteinsatz von gigasept® Instru AF empfehlen wir daher, alle Applikationshilfen und Wannen sorgfältig mit Wasser zu spülen. Nach Ablauf des Verfalldatums Präparat nicht mehr anwenden.

Inhalt: 2 Liter (von 32,80 €* / 1 Liter)

65,59 € - 114,39 €*

Schülke | gigasept PAA concentrate | 2 x 100 ml | Instrumentendesinfektion
gigasept PAA concentrate  von Schülke ist ein peressigsäure-basiertes Produkt zur manuellen Desinfektion von Endoskopen und ausgewählten Medizinprodukten sowie Zubehör.   Anwendung:Zur manuellen Desinfektion von Endoskopen und ausgewählten Medizinprodukten sowie Zubehör. Durch den Zusatz spezieller Hilfsstoffe wird der pH-Wert von gigasept® PAA concentrate in einen neutralen Bereich gepuffert, um eine eine optimale Materialverträglichkeiterreicht zu gewährleisten.Durch das flüssige 2-Komponentensystem ergeben sich  folgende Vorteile für die Anwendung von gigasept® PAA  concentrate: sichere Lagerstabilität sehr einfache Handhabung ohne Dosierhilfen große Dosiersicherheit sofortige und umfangreiche Wirksamkeit, da keine  Aktivierung erforderlich die Gebrauchslösung ist sofort nach Ansatz klar hervorragende Materialverträglichkeit durch gezielte  pH-Wert-Einstellung und zusätzliche Zugabe eines  Korrosionschutzes  Karton/Gebinde je nach Größe: 12 Flaschen, 2 x 100 ml  Lagerung: Im Originalbehälter bei Raumtemperatur aufrecht  lagern und transportieren. Vor Hitze und Sonneneinstrahlung schützen.  Besonderer Hinweis: Desinfektionsmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen. gigasept® PAA concentrate Komponente A enthält eine aktive, stabilisierte Gleichgewichtsperessigsäure. Die Komponente B liefert neben Alkali zur Einstellung des pH-Wertes Phosphate und weitere Korrosionsschutzkomponenten. Bei der Herstellung der Gebrauchslösung durch Verdünnung mit Wasser und gleichzeitiger Abmischung der beiden Komponenten entsteht eine nahezu neutrale, gepufferte Anwendungslösung mit einem pH-Wert von ca. 6. Anwendungshinweise: Zum Ansetzen der gewünschten Gebrauchslösung wird zuerst die benötigte Wassermenge vorgelegt. Anschließend wird die Doppelflasche (zeitgleich Komponente A und B) vollständig in das Wasser entleert. Dabei ist darauf zu achten, dass die Konzentrate der Komponenten nicht in Kontakt kommen. Auf je 5 l Wasser muss der gesamte Inhalt einer Doppelflasche dosiert werden, um eine 2 %ige Gebrauchslösung zu erhalten (berechnet auf Komponente A). Eine Doppelflasche dosiert auf 10 l Wasser ergibt eine 1 %ige Gebrauchslösung (Eine entsprechende Dosiertabelle finden Sie unter www.schuelke.com). Aufzubereitende Endoskope und Instrumentarium sofort nach Gebrauch in die Gebrauchslösung einlegen. Auf vollständige Benetzung der zuvor gereinigten Oberflächen ist zu achten. Hohlkörper so einlegen, dass Luft aus dem Lumen vollständig entweicht. Nach der Aufbereitung das Instrumentarium gründlich mit Wasser von mindestens Trinkwasserqualität, besser mit vollentsalztem Wasser abspülen/ durchspülen, um Rückstände der Desinfektionslösung vollständig zu entfernen. Bitte beachten Sie die Aufbereitungsempfehlungen der Instrumentenhersteller. Nicht mit Reinigern oder anderen Desinfektionsmitteln mischen. Die Komponenten A und B müssen immer zusammen angewendet werden! Standzeit: Die Standzeit der unbelasteten Gebrauchslösung beträgt max. 12 Stunden. Bei deutlich sichtbarer Kontamination ist die Gebrauchslösung vorzeitig zu erneuern. Wechselwirkungen: Bei einer Verschleppung geringer Mengen Anwendungslösung aus der Vorreinigung sind keine Interaktionen mit Reinigern und Desinfektionswirkstoffen aus der maschinellen Endoskopaufbereitung (z.B. Glutaraldehydund Peressigsäurebasis) zu erwarten. Materialverträglichkeit: Durch eine aufeinander abgestimmte 2-Komponentenformulierung ist es gelungen, ein sehr umfangreiches Wirkspektrum mit einer außergewöhnlich guten und praxisgerechten Materialverträglichkeit zu garantieren. Empfohlene Konzentration und Einwirkzeit nicht überschreiten. Nicht geeignet für Instrumentarium aus Messing und Kupfer sowie für mechanisch vorgeschädigter, verchromter oder vernickelter Instrumente. Sporizide Wirksamkeit: neben der Prüfung nach EN 14347  wurde ein praxisnaher Keimträgerversuch in Anlehnung an die DGHM-Standardmethoden durchgeführt, welche die Wirksamkeit gegen den Testkeim Clostridium difficile (2 % - 5 Min.) unter hoher Belastung bestätigt.

Inhalt: 200 Milliliter (2,80 €* / 100 Milliliter)

5,59 €*

Schülke | gigasept pearls | Instrumentendesinfektion | 6 kg
gigasept® pearls von Schülke ist ein auf Aktivsauerstoff basiertes Instrumentendesinfektionsmittel zur manuellen Reinigung und Desinfektion mit Multi-Enzymformel. Anwendung: Universelle Reinigung und Desinfektion von thermostabilen und thermolabilen medizinischen nstrumenten aller Art. Insbesondere geeignet für flexible Endoskope und empfindliche Materialien wie Silikon, Polycarbonat, Polysulfon und Acrylglas. Neben der manuellen Aufbereitung sind die gigasept® pearls  von Schülke auch für den Einsatz im Ultraschallbad geeignet. Das Instrumentendesinfektionsgranulat wird mit kaltem Wasser zu der gewünschten  Anwendungskonzentration verdünnt. Dosierung: je nach mikrobiologischer Wirksamkeit 1 % – 2 %. Die Herstellung der Lösung erfolgt mit beiliegendem Dosierlöffel/ -becher. Anwendungsbeispiel: 10 Liter einer 2 %igen Gebrauchslösung entspricht 9,8 Liter Wasser und 200 g (200 g = 300 ml) gigasept® pearls. Weitere Informationen zur Dosierung können Sie der abgebildeten Dosiertabelle auf der nächsten Seite entnehmen. Wasser vorlegen und nach Einstreuen der entsprechenden Granulatmenge während der ersten 15 Minuten mehrfach umrühren, im Anschluss an diese Aktivierungszeit ist die Gebrauchslösung einsatzbereit. Kleinere ungelöste Rückstände beeinträchtigen die Wirksamkeit der Gebrauchslösung nicht, sondern stellen ein wirksames Aktivitäts-Depot dar. Aufzubereitende Endoskope und Instrumentarium in die Gebrauchslösung einlegen. Auf vollständige Benetzung, auch bei Hohlkörperinstrumenten, achten und einwirken lassen. Nach der Aufbereitung das Instrumentarium gründlich mit Wasser von mindestens Trinkwasserqualität, besser mit vollentsalztem Wasser abspülen/ durchspülen, um Rückstände der Gebrauchslösung vollständig zu entfernen. Bitte beachten Sie die Aufbereitungsempfehlungen der Instrumentenhersteller. Nicht mit Reinigern oder anderen Desinfektionsmitteln mischen. Gemäß Krinko/BfArM Empfehlung muss die Reinigung und Desinfektion in getrennten Arbeitsschritten erfolgen.  Charakteristik: volle mikrobiologische Wirksamkeit durch synergetische Wirkstoffkombination mit Aktiv-Sauerstoff herausragende Reinigungsleistung durch Multi-Enzymformel in Kombination mit einem neutralen pH-Wert (nicht proteinfixierend) und leistungsstarken Tensiden hervorragende Materialverträglichkeit auch gegenüber sensiblen Materialien wie flexiblen Endoskopen mehr Anwendersicherheit durch die innovative Perlen-Struktur – staubfrei (daher kein Inhalationsrisiko) Karton/Gebinde je nach Größe: 1 Kanister, 5 kg1 Eimer, 6 kg  Standzeit: Gebrauchslösung arbeitstäglich und bei deutlich sichtbarer Kontamination erneuern.  Besonderer Hinweis: Desinfektionsmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Nicht geeignet für Instrumentarium aus Kupfer sowie für mechanisch vorgeschädigte verchromte oder vernickelte Instrumente. Durch den Zusatz spezieller Hilfsstoffe wird der pH-Wert von gigasept® pearls in einen neutralen Bereich gepuffert. Hierdurch wird eine Eiweißkoagulation (Fixierung von Eiweißen an Oberflächen) vermieden und zudem eine optimale Materialverträglichkeit erreicht. Bei einer Verschleppung geringer Mengen Anwendungslösung aus der Vorreinigung sind keine Interaktionen mit Reinigern und Desinfektionswirkstoffen aus der maschinellen Endoskopaufbereitung (z.B. Glutaraldehyd und Peressigsäurebasis), zu erwarten. Leichte Farbschwankungen der gigasept® pearls beeinflussen nicht die Produktqualität.

Inhalt: 6 Kilogramm (46,50 €* / 1 Kilogramm)

278,99 €*

Schülke | mucocit-T | Instrumentendesinfektion | 2 l
mucocit® T von Schülke ist ein aldehydfreies Hochleistungskonzentrat für die manuelle Desinfektion kombiniert mit starker Reinigungsleistung.   Anwendung: mucocit® T dient zur manuellen Reinigung und Desinfektion von medizinischem Instrumentarium und ist besonders für die Aufbereitung empfindlicher Materialien wie flexible Endoskope, MIC-Instrumente, rotierende Instrumente und Anästhesiematerial geeignet. mucocit® T ist kompatibel mit dem enzymatischen Hochleistungsreiniger mucadont® zymaktiv. Des Weiteren eignet sich mucocit® T hervorragend für den Einsatz im Ultraschallbad. mucocit® T ist ein Konzentrat und wird mit kaltem Wasser zu der gewünschten Anwendungskonzentration verdünnt. Dosierung: je nach Wirkungsgradgrad 1 % – 6 %. Anwendungsbeispiel: 1 Liter einer 2 %igen Gebrauchslösung entspricht 980 ml Wasser und 20 ml mucocit® T. Aufzubereitende Endoskope und Instrumentarium sofort nach Gebrauch in die mucocit® T-Lösung einlegen. Auf vollständige Benetzung, auch bei Hohlkörperinstrumenten, achten und einwirken lassen. Nach der Reinigung das Instrumentarium gründlich mit Wasser von mindestens Trinkwasserqualität, besser mit sterilem aqua dest. oder vollentsalztem Wasser gründlich abspülen/durchspülen, um Rückstände der Reinigungslösung vollständig zu entfernen. Bitte beachten Sie die Aufbereitungsempfehlungen der Instrumentenhersteller. Gebrauchslösung arbeitstäglich und bei deutlich sichtbarer Kontamination erneuern. Gemäß Krinko/ BfArM Empfehlung muss die Reinigung und Desinfektion in getrennten Arbeitsschritten erfolgen. Nicht geeignet zur Abschlussdesinfektion von semikritischen und kritischen Medizinprodukten!   Für Instrumente der Firma RICHARD WOLF und KARL STORZ freigegeben. Karton/Gebinde je nach Größe: 5 Flaschen, 2 Liter 1 Kanister, 5 Liter   Besonderer Hinweis: Desinfektionsmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Nach Ablauf des Verfalldatums Präparat nicht mehr anwenden. Materialverträglichkeit: Zur Überprüfung der Verträglichkeit gegenüber alkaliempfindlichen Materialien wie eloxiertem Aluminium wird eine Überprüfung an geeigneter Stelle empfohlen.

Inhalt: 2 Liter (von 51,50 €* / 1 Liter)

102,99 € - 230,99 €*

Schülke | thermodent clear | 1 l | Dentalspezialitäten
thermodent® clear von Schülke ist ein Klarspüler für die maschinelle Aufbereitung von Medizinprodukten. Anwendung: thermodent® clear Klarspüler (Konzentrat) für die maschinelle Aufbereitung von zahnärztlichem Instrumentarium zur Unterstützung einer fleckenfreien Abtrocknung im letzten Spülgang. Der Klarspüler ist ph-neutral und besonders gut materialverträglich. Unterstützt die Trockungsphase innerhalb des Reinigungs- und Desinfektionsgerätes. Für die Verwendung in allen gängigen Reinigungs- und Desinfektionsgeräte geeignet.  Einsatzkonzentration: 0,01 - 0,03 % (d.h. 0,1 - 0,3 ml/l Wasser) Für den Einsatz als Klarspülkomponente im letzten Spülschritt in allen gängigen Reinigungs- und Desinfektionsgeräten geeigent. Die Dosierung erfolgt über die in der Türklappe vorgesehene Dosiervorrichtung/- fenster oder über die maschineneigenen Sauglanzen. Bitte beachten Sie die Empfehlungen der Instrumenten- und Gerätehersteller.       Besonderer Hinweis: Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Inhalt: 1 Liter

10,99 €*

Schülke | thermodent neutralizer | 5 l | Dentalspezialitäten
thermodent® neutralizer von Schülke ist ein Neutralisator für die maschinelle Aufbreitung im zahnmedizinischen Bereich. Anwendung: thermodent® neutralizer zur maschinellen Neutralisation von zahnärztlichem Instrumentarium nach alkalischer Reinigung (thermodent® powder, thermodent® alka clean). Beugt der Bildung von Ablagerungen an Instrumenten und Geräten vor und optimiert das Reinigungsergebnis. Besonders gut materialverträglich auf Basis von Zitronensäure. Sehr wirtschaftlich, da nur geringe Dosiermenge notwendig. Verwendbar in allen gängigen Reinigungs- und Desinfektionsgeräten (RDG). Dosierung: Die Anwendungskonzentration beträgt ca. 0,1 - 0,2 % (1 - 2 ml/l). Beachten Sie Hinweise der Geräte und Instrumentenhersteller.     Charakteristik: beugt Ablagerungen und Belagsbildungen auf Instrumenten und Geräten vor sehr schonend auf Basis von Zitronensäure neutralisiert alkalische Rückstände aus dem Reinigungsschritt   

Inhalt: 5 Liter (7,80 €* / 1 Liter)

38,99 €*

Schülke | thermosept alka clean forte | 5 kg | Instrumentendesinfektion
thermosept® alka clean forte von Schülke ist ein alkalischer Reiniger für die maschinelle Aufbereitung von medizinischen Instrumenten. Anwendung: thermosept® alka clean forte ist universell einsatzbar, insbesondere geeignet für die Aufbereitung von chirurgischen, mikrochirurgischen und ophthalmologischen Instrumenten, starren Endoskopen, Anästhesiezubehör, Containern und Laborutensilien. Zur Verwendung in Reinigungs- und Desinfektionsgeräten und Taktbandanlagen.Dosierung: Standardempfehlung: 0,5 % (5 ml/l). Je nach Verschmutzungsgrad 0,3 - 1 % (3 - 10 ml/l) möglich. Die Dosierung erfolgt über maschineneigene Dosierpumpen. Für die Reinigung und die nachfolgenden Programmschritte wird empfohlen, mindestens enthärtetes, bevorzugt vollentsalztes Wasser einzusetzen. Ein pH-Wert > 10 wird durch die Verwendung einer geeigneten Wasserqualität mit der dafür entsprechenden Dosierung gesichert. Eine Neutralisation mit thermosept® NKZ oder thermosept® NKP sichert ein optimales Aufbereitungsergebnis. Unter Verwendung von geeigneter Wasserqualität ist eine Neutralisation nicht zwingend erforderlich. Bitte beachten Sie die Empfehlungen der Geräte- und Instrumentenhersteller.   Charakteristik: starke Reinigungsleistung zur Risikominimierung einer iatrogenen Übertragung von CJK/vCJK (gem. RKI-Mitteilung) materialschonend auch gegenüber empfindlichen Materialien wie eloxiertem Aluminium breiter Anwendungsbereich gute Benetzung und Proteinablösung durch Tensidzusatz   Karton/Gebinde je nach Größe: 1 Kanister, 5 kg Besonderer Hinweis: Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Konzentrat und Gebrauchslösung nicht mit anderen Chemikalien mischen. Behälter dicht geschlossen halten. Vor Frost, Hitze und Sonnenbestrahlung schützen. Im Originalgebinde lagern.

Inhalt: 5 Kilogramm (7,60 €* / 1 Kilogramm)

37,99 €*

Schülke | thermosept BSK -D- | Instrumentendesinfektion | 20 l
thermosept® BSK von Schülke Klarspülkomponente für die maschinelle Aufbereitung von Medizinprodukten ph-neutral. Anwendung: thermosept® BSK ist ein pH-neutraler Klarspüler mit sehr guter Materialverträglichkeit zur Trocknungsunterstützung bei der maschinellen Aufbereitung von Medizinprodukten. Das Produkt kann auch nach dem Einsatz von thermosept® NDR für die chemothermische Aufbereitung von Containern inkl. Eloxalcontainern, Bettgestellen, Nacht- und OP-Tischen zum Einsatz kommen. thermosept® BSK kann im letzten Spülgang der maschinellen Aufbereitung in allen gängigen Reinigungs- und Desinfektionsgeräten,  aktbandanlagen, Betten- und Containerwaschanlagen verwendet werden.Dosierung: Die chemothermische Aufbereitung in Betten und Containerwaschanlagen: 0,1 - 0,2 %, (d.h. 1 - 2 ml/l Wasser). Dosierung als Klarspüler für die thermische Aufbereitung von Medizinprodukten im RDG: 0,01 - 0,03 %, (d.h. 0,1 - 0,3 ml/l Wasser). Bei der chemothermischen Aufbereitung in Betten und Containerwaschanlagen wird empfohlen, das Produkt in Kombination mit der Reinigungs- und Desinfektionskomponente thermosept® NDR zu verwenden. Die Produkte thermosept® NDR und thermosept® BSK sind optimal aufeinander abgestimmt.     Charakteristik: sehr gute Benetzungseigenschaften vielfältig verwendbar verwendbar in Reinigungs-Desinfektionsgeräten, Betten- und Containerwaschanlagen Karton/Gebinde je nach Größe: 1 Kanister, 5 Liter 1 Kanister, 20 Liter   Besonderer Hinweis: Desinfektionsmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.    

Inhalt: 20 Liter (von 1,50 €* / 1 Liter)

29,99 € - 174,19 €*

Schülke | thermosept ED Endoskopdesinfekt | 5 l | Instrumentendesinfektion
thermosept® ED von Schülke ist eine Desinfektionskomponente für die chemothermische Aufbereitung von flexiblen Endoskopen und Medizinprodukten. Anwendung:thermosept® ED ist eine Desinfektionskomponente, bereitgestellt als Konzentrat, für die maschinelle, chemothermische Aufbereitung von flexiblen und starren Endoskopen sowie endoskopischem Zubehör und thermolabilen Medizinprodukten (z.B. Anästhesiematerial). thermosept® ED ist zur Verwendung in Reinigungsund Desinfektionsgeräten für Endoskope (RDG-E) und Reinigungs- und Desinfektionsgeräten (RDG) bestimmt. Die mikobiologische Wirksamkeit und Materialverträglichkeit wurde wissenschaftlich bestätigt. thermosept® ED ist geeignet für den Einsatz in RDG/RDG-E-Typen aller führenden Hersteller, wie Belimed, BHT, Getinge, Miele, Olympus, Steelco, Steris und Wassenburg. Die Desinfektionskomponente thermosept® ED ist kompatibel mit den Reinigungskomponenten thermosept® ER (pH-neutral) und thermosept® EndoCleaner (mild-alkalisch).  Dosierung: 1 % (10 ml/l) - 5 min. Einwirkzeit bei 55 °C bis 60 °C. Die Dosierung erfolgt über maschineneigene Dosierpumpen. Mikrobiologische Wirksamkeit: Die mikrobiologische Wirksamkeit von thermosept® ED wurde unter den angegebenen Einsatzbedingungen (Dosierung 1 %, Einwirkzeit 5 Min., Temperatur 55 °C) gutachterlich bestätigt und erfüllt die Anforderungen gem. DIN EN ISO 15883-4 umfänglich. thermosept® ED verfügt weiterhin über das gemäß KRINKO/BfArM-Empfehlung erforderliche Wirkspektrum zur Aufbereitung "Semikritischer Instrumente der Risikoklasse B".      Karton/Gebinde je nach Größe: 1 Kanister, 5 Liter Besonderer Hinweis: Vor Gebrauch stets Etikett und Gebrauchsinformation lesen. Je nach Wasserqualität können Farbveränderungen an metallischen Teilen der Endoskope auftreten. Die Funktion der Geräte wird dadurch nicht beeinträchtigt. thermosept ED nicht mit anderen Produkten mischen. Die Kompatibilität mit thermosept® ER und thermosept® EndoClaner wurde geprüft. Bitte beachten Sie die Aufbereitungsanleitungen der Medizinprodukte Hersteller.

Inhalt: 5 Liter (16,40 €* / 1 Liter)

81,99 €*

Schülke | thermosept EndoCleaner | Instrumentendesinfektion | 5 l
thermosept® EndoCleaner  von Schülke ist ein mildalkalischer Endoskopreiniger zur maschinellen Aufbereitung von flexiblen Endoskopen. Anwendung: thermosept® EndoCleaner ist ein moderner, mildalkalischer Reiniger speziell entwickelt für die effektive Aufbereitung von flexiblen Endoskopen und endoskopischem Zusatzinstrumentarium in Reinigungs- und Desinfektionsgeräten (RDG-E). Mittels der effizienten Reinigungsleistung von thermosept® EndoCleaner werden die Geräte optimal für den Prozessschritt der chemothermischen Desinfektion vorbereitet. Die starke Reinigungsleistung und die gute Materialverträglichkeit von thermosept® EndoCleaner konnten in umfangreichen anwendungstechnischen Untersuchungen bestätigt werden. thermosept® EndoCleaner ist geeignet für den Einsatz in RDG-E aller führenden Hersteller, wie Belimed, BHT, Getinge, Olympus, Steelco, Steris und Wassenburg. thermosept® EndoCleaner ist kompatibel mit den Desinfektionskomponeten thermosept® ED (Glutaraldeydbasis) und thermosept® PAA (Peressigsäurebasis).  Standardkonzentration: 0,5 % (5 ml/l); 5 Min.; 45 °C  Dosierung und Dauer der Reinigungsphase sind abhängig vom Verschmutzungsgrad: 0,4 % - 0,6 % (4 - 6 ml/l); 3 - 10 Min.; 35 °C - 55 °C. Vorzugsweise ist enthärtetes oder vollentsalztes Wasser (VEWasser) zu verwenden. Das Produkt thermosept® EndoCleaner ist auf die Desinfektionskomponenten thermosept® ED und thermosept® PAA  abgestimmt. Des Weiteren ist bei einer Verschleppung der Reinigerflotte in den Desinfektionsschritt keine Interaktionen der Prozesschemikalien zu erwarten. Desinfektion: bitte beachten Sie die Anwendungshinweise der verwendeten  Desinfektionsmittelkomponenten thermosept® ED oder thermosept® PAA. Karton/Gebinde je nach Größe: 1 Kanister, 5 Liter  Lagerung: Behälter dicht geschlossen halten. Vor Frost, Hitze und Sonnenbestrahlung schützen. Im Originalbehälter bei Raumtemperatur lagern (Lagertemperatur: 5 - 25 °C).  Besonderer Hinweis: Desinfektionsmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Bitte die anwendungstechnischen Hinweise der Gerätehersteller beachten! 

Inhalt: 5 Liter (18,12 €* / 1 Liter)

90,59 €*

Schülke | thermosept ER Endoskopreinigung | 5 l | Instrumentendesinfektion
thermosept® ER von  schülke - pH-neutraler, enzymatischer Reiniger für die maschinelle Aufbereitung von flexiblen Endoskopen und Instrumenten   Anwendung: thermosept® ER ist ein spezieller maschineller Reiniger für die Aufbereitung von flexiblen Endoskopen, endoskopischem Zusatzinstrumentarium und medizinischen Instrumenten in Reinigungs- und Desinfektionsgeräten (RDG) und Reinigungsund Desinfektionsgeräten für Endoskope (RDG-E). Aufgrund der pH-neutralen Formulierung kann thermosept ER besonders gut für die Aufbereitung alkaliempfindlicher Materialien inkl. eloxiertem Aluminium verwendet werden. thermosept® ER ist geeignet für den Einsatz in RDG und RDGE aller führenden Hersteller, wie Belimed, BHT, Getinge, Miele, Olympus, Steelco, Steris und Wassenburg. thermosept® ER ist kompatibel mit der Desinfektionskomponete thermosept® ED.   Standardkonzentration: 0.5 % (5 ml/l); 5 min.; 45 °C Dosierung und Dauer der Einsatzparamter sind abhängig vom Verschmutzungsgrad und können gemäß individuellen Anforderderungen angepasst werden: 0,4 % - 0,6 % (4 - 6 ml/ l); 5 - 10 Min.; 35 °C - 55 °C. Flexible Endoskope und das endoskopische Zusatzinstrumentarium können mit der Desinfektionskomponente thermosept® ED (aldehydbasiert) desinfizierend aufbereitet werden, die Kompatibilität der Produkte ist mikrobiologisch bestätigt. thermosept® ER wird als Reiniger verwendet. Generell wird die Verwendung von vollentsalztem Wasser (VE-Wasser) für den Aufbereitungsprozess empfohlen.   Charakteristik: Reiniger für flexible Endoskope, medizinische Instrumente und Zusatzinstrumentarium enthält Enzyme zur Unterstützung der Abreinigung von proteinhaltigen Anschmutzungen Karton/Gebinde je nach Größe: 1 Kanister /   5 Liter Besonderer Hinweis: Bitte beachten Sie auch die Aufbereitungshinsweise der Geräte- und Instrumentenhersteller.

Inhalt: 5 Liter (10,00 €* / 1 Liter)

49,99 €*

Schülke | thermosept NDR -D- | Instrumentendesinfektion | 20 l
thermosept® NDR von Schülke ist ein Desinfektion und Reinigung bei der chemo-thermischen Aufbereitung von nicht-invasiven Medizinprodukten und thermolabilen Materialien. Anwendung: Zur chemothermischen Reinigung und Desinfektion von Bettgestellen, Transportwagen, Containern, Nachttischen und OP-Tischen in allen gängigen Reinigungs- und Desinfektionsanlagen. Bakterizide, levurozide begrenzt viruzide Wirksamkeit gutachterlich bestätigt. Dosierung: 0,5 - 1 %, (d.h. 5 ml/l - 10 ml/l Wasser) Mikrobiologische Wirksamkeit: thermosept® NDR ist geeignet für Aufbereitungsverfahren im Temperaturbereich von 40 - 80 °C bei einer Einwirkzeit von 60 - 180 Sekunden. Die Untersuchungen zur mikrobiologischen Wirksamkeit von thermosept® NDR wurden in Anlehnung an die Empfehlungen des Arbeitskreises für Bettgestell- und Wagen Dekontaminationsanlagen durchgeführt. In Anlehnung an die Anforderungen des AK-BWA: (bakterizid, levurozid, begrenzt Viruzid inkl. HBV, HIV, HCV) 1 % - 67 °C - 90 Sek. unter geringer organischer Belastung und 5 Min. Einwirkzeit unter hoher organischer Belastung. Zur Trockungszeitverkürzung kann thermosept® NDR mit der Klarspülkomonente thermosept® BSK kombiniert werden. Der in Umwälzanlagen - durch Rückheben der Klarspüllösung - auftretende Verdünnungseffekt muss durch entsprechend eingestellte Nachdosierung verhindert werden. Dies gilt auch, wenn Frischwasser in den Tank nachgefüllt wird. Ein täglicher Wechsel der Desinfektionsreinigerflotte ist zur Vermeidung von Wirksamkeitsverlusten erforderlich. Nach Ablassen der gebrauchten Desinfektionsreinigerflotte wird empfohlen den Tank zu reinigen bzw. auszuspülen.   Charakteristik: vereint effektive Reinigung mit wirkvoller Desinfektion entspricht den Forderungen des Arbeitskreises "Bettgestell- und Wagen-Dekontaminationsanlagen" (AK-BWA) für die Anwendung in Betten- und Containerwaschanlagen Karton/Gebinde je nach Größe: 1 Kanister, 20 Liter   Besonderer Hinweis: Desinfektionsmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.  

Inhalt: 20 Liter (10,00 €* / 1 Liter)

199,99 €*

Schülke | thermosept NKP – Neutralisationskompo. | 6 kg | Instrumentendesinfektion
thermosept® NKP von Schülke ist ein Neutralisator auf Phosphorsäurebasis zur maschinellen Aufbereitung von Medizinprodukten und Laborutensilien. Anwendung: thermosept® NKP dient zur sicheren Neutralisation von chirurgischen Instrumenten, Anästhesiematerial, medizinischen Utensilien und Laborglas nach alkalischer Reinigung. thermosept® NKP löst zuverlässig säurelösliche Ablagerungen wie Kalk und beugt effektiv Belagsbildungen an Geräten und Spülgut vor. thermosept® NKP ist ebenfalls zur sauren Vorreinigung und als Grundreiniger für Instrumente, Innenkammern von RDG und als Reiniger im manuellen Tauchbad einsetzbar. Auch für die saure Reinigung von Tierkäfigen verwendbar. Das aufzubereitende Spülgut sollte vor bei Einsatz von thermosept® NKP auf Säurebeständigkeit geprüft werden. thermosept® NKP ist für den Einsatz in allen gängigen Reinigungs- und Desinfektionsgeräten und Taktbandanlagen geeignet.   Dosierung: Zur Neutralisation nach alkalischer Reinigung: 0,1 - 0,2 % (1 - 2 ml/l) Anwendungsempfehlungen zur sauren Grundreinigung: zur sauren Vorreinigung 0,2 - 2 % (2 - 20 ml/)l zur Grundreinigung von Instrumenten und Maschineninnenräumen: ca. 4 % (40 ml/l) als Reiniger im manuellen Tauchbad: ca. 4 % (40 ml/l) thermosept® NKP ist nicht einsetzbar bei Buntmetallen, verchromten Teilen und eloxiertem Aluminium. Auf Säurebeständigkeit des Spülgutes, der Maschine und der Abwasserleitung ist zu achten. Generell wird die Verwendung von vollentsalztem Wasser in der Schlussspülung empfohlen. Bitte beachten Sie die Empfehlungen der Geräte- und Instrumentenhersteller.     Charakteristik: tensidfrei schaumfrei breites Anwendungsspektrum zur Neutralisation und Grundreinigung geeignet   Karton/Gebinde je nach Größe: 1 Kanister, 6 kg   Besonderer Hinweis: Desinfektionsmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.    

Inhalt: 6 Kilogramm (5,33 €* / 1 Kilogramm)

31,99 €*

Schülke | thermosept NKP – Neutralisationskompo. | 6 kg | Instrumentendesinfektion
thermosept® NKP von Schülke ist ein Neutralisator auf Phosphorsäurebasis zur maschinellen Aufbereitung von Medizinprodukten und Laborutensilien. Anwendung: thermosept® NKP dient zur sicheren Neutralisation von chirurgischen Instrumenten, Anästhesiematerial, medizinischen Utensilien und Laborglas nach alkalischer Reinigung. thermosept® NKP löst zuverlässig säurelösliche Ablagerungen wie Kalk und beugt effektiv Belagsbildungen an Geräten und Spülgut vor. thermosept® NKP ist ebenfalls zur sauren Vorreinigung und als Grundreiniger für Instrumente, Innenkammern von RDG und als Reiniger im manuellen Tauchbad einsetzbar. Auch für die saure Reinigung vonTierkäfigen verwendbar. Das aufzubereitende Spülgut sollte vor bei Einsatz von thermosept® NKP auf Säurebeständigkeit geprüft werden. thermosept® NKP ist für den Einsatz in allen gängigen Reinigungs- und Desinfektionsgeräten und Taktbandanlagen geeignet. Dosierung: Zur Neutralisation nach alkalischer Reinigung: 0,1 - 0,2 % (1 - 2 ml/l) Anwendungsempfehlungen zur sauren Grundreinigung: zur sauren Vorreinigung 0,2 - 2 % (2 - 20 ml/)l zur Grundreinigung von Instrumenten und Maschineninnenräumen: ca. 4 % (40 ml/l) als Reiniger im manuellen Tauchbad: ca. 4 % (40 ml/l) thermosept® NKP ist nicht einsetzbar bei Buntmetallen, verchromten Teilen und eloxiertem Aluminium.   Charakteristik: schaumfrei breites Anwendungsspektrum zur Neutralisation und Grundreinigung geeignet Karton/Gebinde je nach Größe: 1 Eimer, 6 kg   Besonderer Hinweis: Desinfektionsmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Auf Säurebeständigkeit des Spülgutes, der Maschine und der Abwasserleitung ist zu achten. Generell wird die Verwendung von vollentsalztem Wasser in der Schlussspülung empfohlen. Bitte beachten Sie die Empfehlungen der Geräte- und Instrumentenhersteller.

Inhalt: 6 Kilogramm (6,60 €* / 1 Kilogramm)

39,59 €*

Schülke | thermosept NKZ – NeutralKompZitronensäure| 5 kg | Instrumentendesinfektion
thermosept® NKZ von Schülke ist ein Neutralisator auf Basis von Zitronensäure zur maschinellen Aufbereitung von Medizinprodukten und Laborutensilien. Anwendung: thermosept® NKZ wird zur Neutralisation nach alkalischer Reinigung bei der maschinellen Aufbereitung von chirurgischen und mikrochirurgischen Instrumenten, Edelstahlcontainern, starren Endoskopen, Anästhesiematerial, OP-Schuhen, Babyflaschen und Laborutensilien empfohlen. Nach neutraler Reinigung mit z.B. thermosept® RKN-zym kann durch thermosept® NKZ das Reinigungsergebnis optimiert und Ablagerungen sowie Verfärbungen vermieden werden. Das Produkt ist ebenfalls geeignet zur phosphatfreien Reinigung von Laborglas und zur sauren Vorreinigung von chirurgischen (Edelstahl)-Instrumenten. thermosept® NKZ ist für den Einsatz in Reinigungs- und Desinfektionsgeräten und Taktbandanlagen geeignet.   Dosierung: Nach alkalischer Reinigung: 0,1 - 0,2 % (1 - 2 ml/l) nach neutraler Reinigung: 0,1 % (1ml/l) Generell wird die Verwendung von vollentsalztem Wasser in der Schlussspülung empfohlen. Dosierung zur sauren Vorreinigung/Reinigung von säurebeständigen Materialien: 0,2 - 0,5 % (2 - 5 ml/l) bei 40 - 60°C bei einer Einwirkzeit von max. 30 min. Auf ein gründliches Abspülen mit vollentsalztem Wasser ist zu achten. Die Dosierung erfolgt über maschineneigene Dosierpumpen. Bitte beachten Sie die Empfehlungen der Geräte- und Instrumentenhersteller.     Charakteristik: sichere Neutralisation bei Verschleppung von Alkalität aus dem Reinigungsschritt beugt Ablagerungen und Verfärbungen an Geräten und Spülgut vor   

Inhalt: 5 Kilogramm (5,40 €* / 1 Kilogramm)

26,99 €*

Schülke | thermosept RKF – ReinKomponente flüssig | 5 kg | Instrumentendesinfektion
thermosept® RKF von Schülke Alkalischer Reiniger für die maschinelle Aufbereitung von medizinischen Instrumenten und Laborutensilien. Anwendung: thermosept® RKF ist geeignet für die effektive, alkalische Reinigung von z.B. chirurgischen und mikrochirurgischen Instrumenten, Laborglas und stark verschmutzten Laborutensilien. thermosept® RFK ist tensidfrei und hat ein gutes Abspülverhalten. Der Reiniger kann für die maschinelle Aufbereitung von medizinschen Materialien und Materialien auch aus dem Laborbereich wie Edelstahl, Glas, Keramik und diversen Kunststoffen verwendet werden. Nur für alkalibeständige Materialien geeignet. Alternativ kann für alkaliempfindliches Spülgut der Neutralreiniger thermosept® RKN-zym oder der mildalkalische Reiniger thermosept® X-tra verwendet werden. thermosept® RKF ist für den Einsatz in Reinigungs- und Desinfektionsgeräten sowie Taktbandanlagen geeignet. Dosierung: 0,3 - 1 % (3 - 10 ml/l), Standarddosierung ca. 0,5 % Reinigungstemperatur ca. 40 - 60 °C; Reinigungdauer ca. 3 -10 min. Die Programmeinstellungen sind abhängig vom Grad der Verschmutzung und dem Spülgut und können je nach individuellen Gegebenheiten abweichen. Für die Reinigung und die nachfolgenden Programmschritte, vor allem für die Schlussspülung, wird die Verwendung von vollentsalztem Wasser (VE-Wasser) empfohlen. Zur Neutralisation nach der alkalischen Reinigung empfiehlt sich der Einsatz von thermosept® NKZ. Bitte beachten Sie die Empfehlungen der Geräte- und Instrumentenhersteller.      Karton/Gebinde je nach Größe: 1 Kanister, 5 kg     

Inhalt: 5 Kilogramm (5,40 €* / 1 Kilogramm)

26,99 €*

Schülke | thermosept SKS | Instrumentendesinfektion| 5 kg
thermosept® SKS von Schülke ist ein saurer Enthärter für die thermische Aufbereitung von Steckbecken und Urinflaschen. Anwendung: thermosept® SKS ist geeignet für die Verwendung zur thermischen Aufbereitung von Steckbecken und Urinflaschen. thermosept® SKS verfügt über spezielle Enthärterkomponeten zur Abbindung der Wasserhärte und sorgt für eine fleckenfreie Abtrockung des Spülgutes. Das Produkt ist schaumfrei und bei allen Wasserhärten verwendbar. Dosierung: 0,01 % pro 1° dH, das entspricht einer Dosierung von 0,1 - 0,3 %, (1 - 3 ml/l Wasser). Die Dosierung erfolgt über maschineneigene Dosierpumpen, diese sind auf Säurebeständigkeit zu prüfen. Sollte eine starke Verkalkung des Heizstabes festgestellt worden sein, empfiehlt es sich, vor Einsatz von thermosept® SKS eine Entkalkung vorzunehmen (z.B. mit thermosept® NKZ oder thermosept® NKP). thermosept® SKS verhindert auch bei hoher Wasserhärte Kalkablagerungen im Verdampfer.Charakteristik: verhindert den Aufbau von Kalkbelägen unterstützt eine rückstandsfreie Abtrockung des Spülgutes schaumfrei hohe Materialverträglichkeit bei Edelstahl und diversen Kunststoffen

Inhalt: 5 Kilogramm (5,94 €* / 1 Kilogramm)

29,69 €*

Schülke | thermosept X-tra | Instrumentendesinfektion | 20 l
thermosept®  X·tra von Schülke ist ein mildalkalischer Hochleistungsreiniger zur maschinellen Instrumentenaufbereitung. Anwendung: thermosept® X•tra dient zur maschinellen Reinigung von medizinischen Instrumenten und Utensilien wie chirurgische Instrumente, MIC-Instrumente inkl. Robotikinstrumente (da Vinci®), Anästhesiematerial, ophthalmologische Instrumente, starre Endoskope, Container und andere ZSVA-übliche Medizinprodukte sowie zur Reinigung von Laborglas und Laborutensilien. thermosept® X•tra ist zur Anwendung in Reinigungs- und Desinfektionsgeräten (RDG), Taktbandanlagen und Containerwaschanlagen bestimmt. Die herausragende Reinigungsleistung basiert auf der Kombination eines innovativen Tensidsystems mit Hochleistungsenzymen. thermosept® X•tra entfernt bereits bei geringer Dosierung organische Verunreinigungen wie Blut, Proteine, Gewebereste sowie Schleim und fetthaltige Anschmutzungen. Die synergistische Wirkstoffkombination ermöglicht eine  herausragende Materialverträglichkeit, sogar gegenüber empfindlichen Materialien wie eloxiertem Aluminium und Buntmetall. Mit einem pH-Wert von >10, einer zehnminütigen Reinigungszeit und einer erhöhten, nicht protein-fixierenden Prozesstemperatur in der Reinigungsflotte, trägt thermosept® X•tra gem. der RKIEmpfehlung zur Risikominimierung bei vCJK bei. Auch zur manuellen Vorbehandlung und maschinellen Aufbereitung von Intuitive Surgical® da Vinci - Robotikinstumenten freigegeben. Dosierung: Standardempfehlung: 0,5 % (5 ml/l) Je nach Grad der Verschmutzung: 0,3 - 1,0 % (3 - 10 ml/l) Reinigungstemperatur Standard: ca. 55 °C (30 °C - 65 °C), Reinigungsdauer ca. 5 - 10 Minuten. Die Programmparameter hängen vom individuellen Grad der Anschm,tzungen und der Spülgüter ab. Reinigungsindikatoren: alle gängigen Indikatoren sind anwendbar.Die Verwendung von VE-Wasser wird empfohlen. Der bei klassischen alkalischen Reinigern erforderliche Neutralisationsschritt ist nicht notwendig. Bei der Aufbereitung von ophthalmologischen Instrumenten sind vor der thermischen Desinfektion zwei Zwischenspülschritte mit VE-Wasser oder die Verwendung des Neutralisators thermosept® NKZ empfehlenswert. Die Dosierung erfolgt über maschineneigene Dosierpumpen. Bitte beachten Sie die Empfehlungen der Geräte- und Instrumentenhersteller. Charakteristik: herausragende Reinigungsleistung durch synergistische Wirkstoffkombinationen von Enzymen und Tensiden schaumarme Formulierung Werterhalt durch optimierte Materialverträglichkeit hohe Wirtschaftlichkeit aufgrund geringer Anwendungskonzentration pH-Wert >10 in der Reinigungsflotte - Risikominimierung bei vCJK gem. RKI-Empfehlung minimiert die Entstehung von Belägen Karton/Gebinde je nach Größe: 1 Kanister, 5 Liter 1 Kanister, 10 Liter 1 Kanister, 20 Liter

Inhalt: 20 Liter (von 2,46 €* / 1 Liter)

49,19 € - 178,99 €*

Bestseller


Schülke | esemtan cleansing foam | 500 ml | Waschlotion | Hautpflege
esemtan Cleansing Foam ist ein hautschonender Reinigungsschaum mit milden Tensiden.Anwendung:Der esemtan Cleansing Foam der Marke Schülke ist ein schonender Reinigungsschaum zur effektiven und schnellen Hautreinigung für inkontinente Patienten. Der Schaum ist in der Pflege effektiv einsetzbar und reinigt praktisch beschmutzte Haut. Es bindet den Geruch sofort und sorgt dank dem dezenten Parfümöl für frischen Duft.reinigt schonend, geruchsabdeckend und keimreduzierend hinterlässt keinen klebrigen Film rückfettende Substanzen pflegen nachhaltigkeine Beeinträchtigung der HautatmungDose kräftig schütteln und mit nach unten gerichteter Düse betätigen. Aus ca. 20 cm die zu reinigenden Hautpartien beschäumen, kurz einwirken lassen und mit Einmaltüchern aufnehmen.Karton/Gebinde je nach Größe:10 Dosen, 500 mlBesondere Hinweise:Behälter steht unter Druck. Vor Sonnenbestrahlung und  Temperaturen über 50 °C schützen. Selbst nach Gebrauch nicht anbohren oder verbrennen. Nicht gegen Flammen oder  auf glühende Gegenstände sprühen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Von Zündquellen fernhalten - nicht rauchen. 

Inhalt: 0.5 Liter (13,38 €* / 1 Liter)

6,69 €*

Schülke | thermosept X-tra | Instrumentendesinfektion | 20 l
thermosept®  X·tra von Schülke ist ein mildalkalischer Hochleistungsreiniger zur maschinellen Instrumentenaufbereitung. Anwendung: thermosept® X•tra dient zur maschinellen Reinigung von medizinischen Instrumenten und Utensilien wie chirurgische Instrumente, MIC-Instrumente inkl. Robotikinstrumente (da Vinci®), Anästhesiematerial, ophthalmologische Instrumente, starre Endoskope, Container und andere ZSVA-übliche Medizinprodukte sowie zur Reinigung von Laborglas und Laborutensilien. thermosept® X•tra ist zur Anwendung in Reinigungs- und Desinfektionsgeräten (RDG), Taktbandanlagen und Containerwaschanlagen bestimmt. Die herausragende Reinigungsleistung basiert auf der Kombination eines innovativen Tensidsystems mit Hochleistungsenzymen. thermosept® X•tra entfernt bereits bei geringer Dosierung organische Verunreinigungen wie Blut, Proteine, Gewebereste sowie Schleim und fetthaltige Anschmutzungen. Die synergistische Wirkstoffkombination ermöglicht eine  herausragende Materialverträglichkeit, sogar gegenüber empfindlichen Materialien wie eloxiertem Aluminium und Buntmetall. Mit einem pH-Wert von >10, einer zehnminütigen Reinigungszeit und einer erhöhten, nicht protein-fixierenden Prozesstemperatur in der Reinigungsflotte, trägt thermosept® X•tra gem. der RKIEmpfehlung zur Risikominimierung bei vCJK bei. Auch zur manuellen Vorbehandlung und maschinellen Aufbereitung von Intuitive Surgical® da Vinci - Robotikinstumenten freigegeben. Dosierung: Standardempfehlung: 0,5 % (5 ml/l) Je nach Grad der Verschmutzung: 0,3 - 1,0 % (3 - 10 ml/l) Reinigungstemperatur Standard: ca. 55 °C (30 °C - 65 °C), Reinigungsdauer ca. 5 - 10 Minuten. Die Programmparameter hängen vom individuellen Grad der Anschm,tzungen und der Spülgüter ab. Reinigungsindikatoren: alle gängigen Indikatoren sind anwendbar.Die Verwendung von VE-Wasser wird empfohlen. Der bei klassischen alkalischen Reinigern erforderliche Neutralisationsschritt ist nicht notwendig. Bei der Aufbereitung von ophthalmologischen Instrumenten sind vor der thermischen Desinfektion zwei Zwischenspülschritte mit VE-Wasser oder die Verwendung des Neutralisators thermosept® NKZ empfehlenswert. Die Dosierung erfolgt über maschineneigene Dosierpumpen. Bitte beachten Sie die Empfehlungen der Geräte- und Instrumentenhersteller. Charakteristik: herausragende Reinigungsleistung durch synergistische Wirkstoffkombinationen von Enzymen und Tensiden schaumarme Formulierung Werterhalt durch optimierte Materialverträglichkeit hohe Wirtschaftlichkeit aufgrund geringer Anwendungskonzentration pH-Wert >10 in der Reinigungsflotte - Risikominimierung bei vCJK gem. RKI-Empfehlung minimiert die Entstehung von Belägen Karton/Gebinde je nach Größe: 1 Kanister, 5 Liter 1 Kanister, 10 Liter 1 Kanister, 20 Liter

Inhalt: 20 Liter (von 2,46 €* / 1 Liter)

49,19 € - 178,99 €*

Mikrozid Sensitive Wipes Premium | Alkoholfreie Schnelldesinfektion | versch. Größen
Anwendung:Die Mikrozid Sensitive Wipes der Firma Schülke ermöglichen eine alkoholfreie Schnelldesinfektion. Gebrauchsfertig und schnell wirksam eignet sich das Präparat zur Desinfektion von Medizinprodukten und anderen Flächen. Aufgrund der guten Materialverträglichkeit sind die Mikrozid Sensitive Wipes besonders für alkoholempfindliche Oberflächen geeignet. Erhältlich als Spenderdose oder im Nachfüllbeutel in den Größen 14 x 18 cm und 20 x 20 cm. Außerdem auch im praktischen wiederverschließbaren Softpack in den Größen 20 x 20 cm oder 25 x 25 cm erhältlich. Charakteristik: Mit Mikrozid Sensitive Liquid getränkte Desinfektionstüchern Alkoholfreies Schnelldesinfektionsmittel Spenderdose: 14 x 18 cm, 120 Tücher Spenderdose / Nachfüllbeutel: 20 x 20 cm, 200 Tücher Softpack: 20 x 20 cm, 50 / 100 Tücher Softpack: 25 x 25 cm, 80 Tücher

Inhalt: 1

5,99 € - 16,99 €*

Unter Einhaltung hoher Qualitätsstandards entstehen heute Produkte zur Instrumentendesinfektions mit herrvorragender Materialverträglichkeit auch gegenüber sensiblen Materialien wie flexiblen Endoskopen.

Zur Instrumentendesinfektion von thermostabilen und thermolabilen medizinischen Instrumenten
finden Sie hier für jeden Zweck. Insbesondere geeignet für flexible Endoskope und empfindliche Materialien wie Silikon, Polycarbonat, Polysulfon und Acrylglas.
Zur Instrumentendesinfektion medizinischem Inventar im Sinne des Medizinproduktgesetzes (MPG):
Medizinprodukte wie z.B. Stethoskopen oder Ultraschallköpfen für abdominale Untersuchungen sowie Acrylglas. Für semikritische Medizinprodukte (z.B. Vaginalsonden) zum Abschluss einer viruzide Abschlussdesinfektion nach der Reinigung.
Desinfektion von Instrumenten bei
ärztlichen und zahnärztlichen Praxen, hochempfindlichen medizinischen Geräten, wie chirurgische Instrumente, Anästhesiezubehör, etc. in Krankenhäusern
medizinischen Laboren
Instrumentendesinfektion mit vielen Vorteilen:
wirksam gegen Mykobakterien, Hefen, Viren, Sporen (inkl. Clostridien)
umfassende mikrobiologische Wirksamkeit
kurze Einwirkzeit
teilweise Produkte mit mehr Anwendersicherheit durch die innovative Perlen-Struktur - staubfrei (daher kein Inhalationsrisiko)